Kontakt

Ihr Ansprechpartner:

Ralf Chojetzki
Geschäftsführer

Tel.: 0541 380524-0
Fax: 0541 380524-19
E-Mail: RChojetzki@caritas-dienstleistung.de

 
Welches Ziel verfolgt die Caritas Arbeits- und Dienstleistungsgesellschaft?  

Warum es uns gibt -
Leitbild und Profil

Die Caritas Arbeits- und Dienstleistungsgesellschaft mbH ist eine gemeinnützige Tochter des Caritasverbands für die Diözese Osnabrück e.V.

Die Caritas Arbeits- und Dienstleistungsgesellschaft mbH (CAD) ist ein Werk der Caritas. Die Caritas ist eine Lebens- und Wesensäußerung der katholischen Kirche. In der CAD wird mit dem Auftrag, Arbeit und Beschäftigung zu schaffen, ein wichtiger Teil menschlicher Existenz gelebt. Die CAD erkennt deshalb den Arbeit suchenden und hilfebedürftigen Menschen und den bei ihr Beschäftigten als ihren Partner an und ist bereit, ihn in seinen individuellen Bedarfslagen und Nöten anzunehmen. Sie leistet diesen Dienst in Bindung an das christliche Wertesystem und die ethischen Weisungen der katholischen Kirche.

Auf dieser Grundlage dient die CAD dem Zweck, sich der Integration und Reintegration Arbeitsloser, insbesondere arbeitsloser Jugendlicher und langzeitarbeitsloser Menschen, in den Arbeitsmarkt sowie der Durchführung von Maßnahmen der Jugendsozialarbeit durch beratende und betreuende Maßnahmen zu widmen. Sie ist auf die Unterstützung von Personen ausgerichtet, die infolge ihres körperlichen und seelischen Zustandes oder ihres Alters in spezifischer Weise Unterstützung bei der Eingliederung in den Arbeitsmarkt benötigen. Die Betreuung und Beschäftigung der Arbeit suchenden Menschen wird nicht von der Zugehörigkeit zu einem religiösen Bekenntnis abhängig gemacht. Die Gesellschaft dient damit der selbstlosen Förderung des Wohlfahrtswesens.“ (vgl. Präambel des Gesellschaftsvertrags der Caritas Arbeits- und Dienstleistungsgesellschaft mbH in der Fassung vom 04.04.2008)

Um dem Gesellschaftszweck zu dienen werden zwei Strategien verfolgt:

  • Die CAD qualifiziert Arbeit suchende Menschen, damit sie eine Beschäftigung auf dem ersten Arbeitsmarkt finden können.
  • Die CAD beschäftigt Menschen, die (noch) nicht oder wahrscheinlich nicht mehr eine Stelle auf dem ersten Arbeitsmarkt finden können.

Deshalb unterhält die CAD Zweckbetriebe, in denen diese Menschen arbeiten können (FAIRKAUF Bersenbrück , FAIRKAUF Georgsmarienhütte ). Dabei werden die Instrumentarien Arbeitsgelegenheit (§ 16d) und Beschäftigungszuschuss (§ 16e) des SGB II angewendet. Auch beteiligte sich die CAD bei der Umsetzung des Bundesmodells Bürgerarbeit .

Ebenso ist die CAD daran interessiert, öffentliche Mittel zur Durchführung von Qualifizierungsprojekten einzuwerben und diese Projekte dann erfolgreich umzusetzen. Als ein besonderer Schwerpunkt hatte sich hierbei die Qualifizierung im Arbeitsfeld Hauswirtschaft und Pflege herausgebildet.

Die CAD versteht diejenigen, die an einem Qualifizierungsprojekt teilnehmen, als ihre Kunden, deren Zufriedenheit Leitmotiv des Handelns der Organisation und ihrer Mitarbeiter ist. Aber selbstverständlich auch die Träger der Arbeitsförderung und die Untermehmen des ersten Arbeitsmarktes werden in den Kundenbegriff integriert.

Die CAD arbeitet nicht gewinnorientiert. Die in den Zweckbetrieben erzielten Einnahmen verbleiben im Unternehmen. Sie dienen dazu, Beschäftigungsmöglichkeiten für langzeitarbeitslose Menschen zu schaffen und die damit verbundenen Kosten zu decken.

Eine Verbindung zwischen dem Engagement für Arbeit suchende Menschen, dem Einsatz für einkommensschwache Haushalte und dem Klimaschutz stellt das seit Anfang 2009 durchgeführte Projekt Stromspar-Check dar.

Gegründet wurde die Caritas Arbeits- und Dienstleistungsgesellschaft mbH am 21.12.2007 vom Caritasverband für die Diözese Osnabrück e.V. Neben dem Stammkapital in Höhe von 25.000,- EUR wurde der CAD auch die Führung des Sozialen Kaufhauses in Bersenbrück übertragen. Seitdem ist die CAD bemüht, sich behutsam und nachhaltig weiter zu entwickeln und den sich immer wieder neuen Herausforderungen zu stellen.

Meilensteine der Entwicklung waren:

  • Dezember 2007: Gründung der CAD
  • Februar 2008: Übernahme des Sozialen Kaufhauses in Bersenbrück vom Caritasverband
  • März 2008: Start des Projekts „Qualifizierung und Integration von Arbeitslosen im Dienstleistungssektor“ mit Förderung durch den Europäischen Sozialfonds (bis Februar 2009)
  • September 2008: Eröffnung des Bistro Gleis 10 im Bersenbrücker Bahnhof
  • Januar 2009: Start des Projekts Stromspar-Check für einkommensschwache Haushalte, erste Beratungen im März 2009
  • März 2009: Start des Projekts „Fit für den Service“ mit Förderung durch den Europäischen Sozialfonds (bis August 2010)
  • April 2009: Übernahme des Kiosks im Bersenbrücker Freibad unter dem Namen „Bahn 10"
  • April 2010: Eröffnung des FAIRKAUF in Georgsmarienhütte als zweitem Sozialen Kaufhaus
  • August 2010: Übernahme des Vertriebs der Caritas-Rose  
  • Februar 2011: Aufgabe des Bistro Gleis 10 im Rahmen eines Umstrukturierungsprozesses
  • Februar 2011: Start des Projekts „Perspekive Hauswirtschaft und Pflege“ in Georgsmarienhütte mit Förderung durch den Europäischen Sozialfonds (bis Juli 2012)
  • März 2011: Besetzung der ersten Arbeitsplätze im Rahmen des Bundesmodellprogramms Bürgerarbeit im Projekt Stromspar-Check
  • August 2011: Start des Projekts "Jobcoach" für Teilnehmer an der Beschäftigungsphase im Bundesmodellprogramm Bürgerarbeit" mit Unterstützung des Europäischen Sozialfonds (NBank) und der MaßArbeit Jobcenter Landkreis Osnabrück
  • Oktober 2011: Übergang des 50%igen Anteils des ökumenisch getragenen Sozialen Kaufhauses in Melle vom Caritasverband an die CAD
  • März 2013: Start des Projekts „Aktiv in Hauswirtschaft und Pflege“ in Osnabrück mit Förderung durch den Europäischen Sozialfonds (bis Dezember 2013)
  • 2014 / 2015 Innovationen in den Sozialkaufhäusern:
    • Umfassende Renovierung des Verkaufsraums im Sozialen Kaufhaus Melle
    • Start des Upcycling-Projekts alwine
    • Erweiterung des FAIRKAUF Georgsmarienhütte
  • Oktober 2015 Start der Maßnahme "Intensives individuelles Coaching" in Zusammenarbeit mit der MaßArbeit Jobcenter Landkreis Osnabrück
  • Februar 2016 Start der Maßnahme "Coaching Bad Essen" in Zusammenarbeit mit der MaßArbeit Jobcenter Landkreis Osnabrück
  • April 2016 Start der Maßnahme "First Step für Migranten" in Zusammenarbeit mit dem Jobcenter Osnabrück
  • April 2017 Start des Migrationskompetenzcenters Osnabrück in Zusammenarbeit mit der Akademie Überlingen, der Dekra-Akademie und den Grone-Schulen
  • Juli 2017 Start der Maßnahme "Coaching Bissendorf" in Zusammenarbeit mit der MaßArbeit Jobcenter Landkreis Osnabrück
Weitere Infos zum Thema »Über uns«